S. V. Neptun schwimmt bei der Bezirksmeisterschaft

Zum Jahresabschluss fanden am vergangenen Wochenende die Nordwestfälischen Meisterschaften auf der Kurzbahn in Gelsenkirchen statt. Die Schwimmerinnen und Schwimmer des S. V. Neptun Recklinghausen konnten bei 73 Einzelstarts insgesamt 32 neue Bestzeiten erschwimmen, vier Vereinsrekorde wurden eingestellt und 14 goldene, 13 silberne und 9 bronzene Medaillen wurden eingesammelt. Stella Neuhaus, konnte fünf mal den ersten Platz ( 200m Lagen, 100m und 200m Brust, 200m Rücken und 100 Frei) für sich behaupten, sie gewann im Finale über 100m Brust und 100m Freistiel jeweils die Bronzemedaille und erreichte im Fiale über 50m Brust den sechsten Platz und erschwamm einen neuen Vereinsrekord. Niels Engeln erreichte über 100 und 200m Brust jeweils den ersten Platz und sicherte sich gleichzeitig die Vereinsrekorde über diese Strecken. Über 200m Lagen bekam er die Silber-, im Finale über 100m Brust die Bronzemedaille. Einen weiteren Vereinsrekord konnte er über 50m Brust einstellen. Anna Marten konnte sich über drei Goldmedaillen (200m Lagen, 100m und 200m Freistil) freuen, Melina Baischer gewann über 100 m und 200m Rücken den ersten Platz. Paulina Kunze erreichte den ersten Platz über 100m Schmetterling und den zweiten über 200m Freistil und 100m Brust. Elisabeth Tilbürger erschwamm sich die Goldmedaille über 200m Brust. Silbermedaillen sicherten sich Leon Bäumer, Merit Bäumer, Mara Berges, Milena Hassenkamp, Julia Neugebauer, Ilka Marie Nickel und Tom Wrede. Bronzemedaillen konnten Hendrik Hassenkamp und Sina Hils erschwimmen. Trainer Heiko Fikenzer sprach von einem gelungenen Jahresabschluss und freut sich auf 2016, das schon im Januar mit dem 20. Neptun Kurzbahn-Meeting mit Langstreckenpokal beginnt. Dieser Wettkampf dient als Test für die DMS im Februar, bei der die Schwimmerinnen des S. V. Neptun die Hoffnung haben in die Oberliga aufzusteigen.