Bei der Nordwestfälischen Freiwasser-Meisterschaft im Freibad von Marl Hüls wurde den Schwimmerinnen und Schwimmern vom S. V. Neptun Recklinghausen Alles abverlangt. Am letzten Wochenende war zwar offizieller Sommeranfang, somit beste Voraussetzung für einen Wettkampf im Freibad, leider spielte das Wetter nicht mit. Bei Außentemperaturen um 10 Grad, Wassertemperaturen von knapp über 18 Grad und teilweise strömenden Regen wurde der Wettkampf in Marl zu einer waren Tortur. Während andere Vereine ihre Aktiven abmeldeten konnte der S. V. Neptun Medaillen und Titel sammeln. Den Titel der Nordwestfälischen Jahrgangsmeisters konnte sich Tom Wrede gleich zwei mal sichern. Er gewann in 100m und 200m Rücken Gold. Paulina Kunze und Friederike Schäpertöns dürfen sich Jahrgangsmeisterin in 100m Schmetterling und 100m Brust nennen. Maren Scalet wurde mit einer Zeit von 2:30,34 min nordwestfälische Jahrgangsmeisterin in 200 Freistil, ebenfalls Jahrgangsmeister wurde Leon Bäumer über 100m Freistil mit einer Zeit von 1:01,48 min. Elisabeth Tilbürger konnte sich diesen Titel auf 200m Brust sichern, Julia Neugebauer wurde Jahrgangsmeisterin in 200m Rücken mit einer Zeit von 2:47,02 min, sie wurde in der offenen Klasse sogar Dritte. Isabel Wimmer war bei 200m Rücken nicht nur Jahrgangsbeste, sondern verdiente sich sogar den Titel Nordwestfalenmeisterin mit 2:41,82 min. Ebenso wurde Niels Engel mit dem Prädikat Nordwestfalenmeister über 50m Brust mit einer Zeit von 0:32,89 min ausgezeichnet. Merit Bäumer verdiente sich diesen Titel gleich zwei Mal. Sie wurde Nordwestfalenmeisterin über 200m Freistil (2:17,50min) und 100m Freistil (1:02.93 min). Nina Jazy konnte ebenso wie Ilka Marie Nickel zwei Bronzemedaillen erringen, Milena Hassenkamp gewann, wie ihr Bruder Hendrik, einmal die Bronzemedaille. Lina Wiecha erschwamm sich ebenfalls ein Mal Bronze, Nils Neymann-Espinosa konnte sich neben Bronze über 200m Rücken sogar die Silbermedaille über 100m Rücken sichern. Tabea Baischer errang 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen und konnte sich für drei Finale qualifizieren, wo sie in der offenen Wertung sogar Platz drei über 100m Rücken und 50m Schmetterling für sich verbuchen konnte. Bei diesem letzten Wettkampf der Saison waren die Trainer mit ihren Schwimmerinnen und Schwimmern sehr zufrieden .