Am Sonntag, den 05.02. konnten sich gleich zwei Teams des S. V. Neptun Recklinghausen beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen kurz DMS beweisen.

Die erste Herrenmannschaft des S. V. Neptun schwamm in der Nordwestfalenliga und kämpften dort um den Klassenerhalt. Die Mannschaft mit Leon Bäumer, Hendrik Hassenkamp, Frederick von Eichstedt, Tom Wrede, Nicolas Godde, Nils Neymann-Espinosa, Marcel Bechmann und Thilo Valentin Stegmann, sowie den Ersatzschwimmern Arthur Badalov und Finn Mackowiak zeigte eine eindrucksvolle Teamleistung und erschwann mit 9647 Punkten den vierten Platz in der Gesamtwertung. Sie konnten so ihren Klassenerhalt sicher festigen.

Die zweite Damenmannschaft des S. V. Neptun trat in der Nordwestfalenklasse an. Ihr Ziel war es, den Wettkampf zu gewinnen und so vielleicht in die NW-Liga aufzusteigen. Hannah Gallert, Nina-Sandrine Jazy, Stella Marie Körkemeyer, Nele Metzlaff, Julia Neugebauer, Amelie Rene Nickel, Maren Scalet, Carolin und Friederike Schäpertöns und Elisabeth Tilbürger entsprachen voll den Erwartungen ihrer Trainer.

Trotz Nachschwimmens erkämpften Sie 9933 Punkte und gewannen so den Wettbewerb. Ob der erste Platz auch den Aufstieg bedeutet wird sich zeigen. Nimmt man die Wettkämpfe der Bezirksligen und Klassen vom Wochenende habe die Damen den siebten Platz der Gesamtwertung. Das würde bei neun Vereinen in der Liga bedeuten, dass ihr Ziel, der Aufstieg, gelungen wäre. Es werden aber noch weitere Wettkämpfe durchgeführt, so dass es noch spannend bleibt.

Am nächsten Sonntag findet im Hallenbad an der Hernerstraße die DMS Landesliga Westfalen statt, bei der die erste Damenmannschaft ebenfalls auf den Aufstieg hofft.