Am vergangenen Wochenende fanden die NRW Meisterschaften der offenen Klasse und der älteren Jahrgänge in Wuppertal statt. 16 Teilnehmer absolvierten dabei 28 Einzelstarts und 8 Staffeln. Hier nun die Bilanz der Einzelstarts: 2 neue Bestzeiten gingen auf das Konto von Tabea Baischer (JG00). Sie erreichte 31,22 über 50m Delfin und wurde mit 1:10,47 über 100 Delfin mit Platz 8 belohnt. Eine tolle Bilanz auch für Merit Bäumer (JG97). Sie erreichte mit Saisonrekord Platz 5 über 400 Kr und Platz 7 über 200 Kr. Über 100 Delfin konnte sie in starken 1:10,46 eine neue persönliche Bestzeit erzielen. Anna Martens (JG98) unterbot in 2:57,21 ihre alte Bestzeit über 200 Brust um gute 2 Sekunden und wurde mit Platz 9 belohnt. Platz 8 erzielte sie ebenfalls in Bestzeit von 2:18,19 über 200 Kraul. Die nächste Top 10 Platzierung schaffte Ilka Marie Nickel (JG99) mit Platz 7 über 400 Kr und mit neuer Bestzeit von 1:23,20 über 100 Brusterreichte sie Platz 11. Eine weiter Top 10 Platzierung gelang Mara Berges auf ihrer Paradestrecke. Über 200 Brust sicherte sie sich Platz 8. Die beste Platzierung erreichteStella Neuhaus (JG97) mit Platz 5 über 200 Lagen. Sina Hils (JG99) schwamm in 29,32 eine neue Bestzeit über 50 Kraul. In guter Form präsentierte sich auch Melina Baischer (JG98). Sie konnte eine neue Saisonbestleistung über 200 Rücken erzielen. Die jüngste Teilnehmerin war Julia Neugebauer (JG03). Über 200 Rücken schwamm sie in 2:40,74 ebenfalls eine neue Bestzeit. Bei den Jungs gab es 2 Einzelstarter. 4 Starts – 4 Saisonbestleistungen – so sieht die Bilanz von Niels Engeln (JG97) aus. Dabei konnte er in starken 4:18,60 über 400 Kr Platz 5 und Platz 6 in 2:34,62 über 200 Brust in den Jahrgängen 97/98 belegen. Tom Wrede (JG01) verbesserte seine 2 Wochen alte Bestzeit über 100 Delfin um 1,6 Sekunden auf 1:02,81. Dies bedeutet, daß er sich unter die TOP 30 in Deutschland einreiht. Ebenfalls eine deutliche Steigerung von 1,4 Sekunden gelang ihm über 100 Rücken auf nun 1:06,38. Besonders bemerkenswert sind die8 neuenVR - die allesamt auf das Konto der gemeldeten Staffeln gingen. Den Anfang machte das 4x100 Kr Mixed Team. In der Besetzung Hendrik Hassenkamp, Leon Bäumer, Stella Neuhaus und Anna Martenswurde der bestehende Rekord um sensationelle 17 Sekunden auf 4:04,71 verbessert und mit einen sehr guten 11. Platz belohnt. Es folgten die beiden 4x100 La Staffeln. In der Besetzung Tom Wrede, Niels Engeln, Hendrik Hassenkamp und Leon Bäumer wurde die eigene Bestmarke aus dem vergangenen Jahr um 10 Sekunden auf 4:27,19 gesteigert und damit Platz 16 erreicht. Die Mädchen Tabea Baischer, Stella Neuhaus, Merit Bäumer und Sina Hils verbesserten in 4:45,05 den alten Rekord um gute 4 Sekunden und erreichten einen sehr guten 11. Platz. Dabei gelang es Merit Bäumer die 100 Delfin Teilstrecke in 1:09,20 erstmal unter 1:10 zu schwimmen.Selbst nach Abzug der Toleranz von 5/10 Sekunden durch die Staffelwechsel damit deutlich unter 1:10. Am Sonntag-Vormittag standen die 4x200 Kr auf dem Programm. Hier schwammen Niels Engeln, Hendrik Hassenkamp, Leon Bäumer und Frederick von Eichstedt einen neuen Rekord in 8:47,68 und wurden mit Platz 11 belohnt. Die Mädchen Stella Neuhaus, Merit Bäumer, Anna Martens und Ilka Marie Nickel steigerten die alte Bestmarke aus dem Jahre 2008 um sagenhafte 13 Sekunden auf 9:18,20 und wurden mit einer TOP 10 Platzierung belohnt. Zum Abschluss der Meisterschaften konnten die letzten beiden Vereinsrekorde in den 4x100 Kr Staffeln gefeiert werden. Niels Engeln, Hendrik Hassenkamp, Leon Bäumer und Frederick von Eichstedt unterboten die alte Bestmarke aus dem Jahr 2009 um mehr als 10 Sekunden und erreichten mit 3:56,66 einen guten 16. Platz. Platz 11 erschwammen sich Stella Neuhaus, Merit Bäumer, Anna Martens und Sina Hils in 4:15,42.